Posaunen-chor Radeberg

Unser Posaunenchor ist Teil des reichen kirchenmusikalischen Lebens in der Stadt Radeberg. Knapp 20 Bläserinnen und Bläser gehören unserem Chor an. Die Altersspanne liegt dabei zwischen 20 und 85 Jahren. Dank unserer kirchlichen Musikschule Klanghaus ist die Aussicht auf einen kontinuierlichen Nachwuchs an Mitgliedern gegeben. Hier kann die Ausbildung an den Instrumenten erfolgen. Anfänger in unserer Bläserfamilie benötigen kein eigenes Instrument. Wir verfügen über einen Fundus an Leihinstrumenten, der gern genutzt werden kann.

Den Hauptbestandteil unseres Repertoires bilden geistliche Choräle, klassische Bläserstücke und Volkslieder, aber auch zeitgenössische Choralbearbeitungen bis hin zu schwungvollen Arrangements im Swing- und Pop-Stil.

Wir spielen nicht nur zu den Gottesdiensten in unserer Kirche, sondern pflegen auch gute musikalische Kontakte zur katholischen Kirche in Radeberg und Dresden. Des Weiteren erklingen unsere Blechblasinstrumente bei Konzerten, Turmmusiken, zu Geburtstagen, in Krankenhäusern und Altersheimen, bei Beerdigungen und Jubiläen, auf dem Stadtfest unserer Stadt Radeberg, bei Empfängen und natürlich auf dem Weihnachtsmarkt.

Mehr über uns

Bläserfamilie

Wir sind eine offene und fröhliche Gemeinschaft aus Jung und Alt, aus verschiedensten Berufsgruppen.

Instrumente

In unserem Chor kommen zur Zeit Trompeten, Zugposaunen, Waldhörner und eine Tuba zum Einsatz.

Proben

Unsere Proben finden zwei Mal pro Woche jeweils montags und freitags von 18:00 – 19:30 Uhr im Posaunenchorraum der Stadtkirche Radeberg statt.

Beispiele unserer Musik

CD-Aufnahmen

Alle Jahre wieder

CD-Aufnahme mit Advents- und Weihnachtsliedern 2018

Stille Nacht, heilige Nacht

CD-Aufnahme mit Advents- und Weihnachtsliedern 2018

Neue Impulse während der Corona-Pandemie

Außergewöhnliches entstand in einer ebenso außergewöhnlichen Zeit während der Corona-Pandemie 2020/2021. Eine Gruppe unserer jungen Blechbläser, allesamt Abiturienten und Mitglieder unseres Posaunenchors, hatte sich dazu entschlossen, täglich vom Turm der Stadtkirche zu spielen. Den ersten Auftritt filmten sie auch gleich mit einer Drohne. Die jungen Musiker spielten vom Kirchturm, vom Dach des nahe gelegenen Humboldt-Gymnasiums und vom Radeberger Rathaus. Im Ergebnis entstand ein Video, das tausendfach geklickt wurde. Vom Erfolg animiert ist „Über den Dächern Radebergs“ zu einer eigenen kleinen Reihe geworden, zusätzlich mit Bläsermusik von den drei Zwölfeckhäusern in Radeberg und von drei Wohnblöcken der Wohnbau Radeberg.

Auf dem Youtube-Kanal der jungen Gruppe „GOLDBLECH“ sind inzwischen viele weitere Stücke zu sehen.

Zusätzlich dazu wurde vor dem Seniorenheim mit entsprechendem Abstand durch einzelne Bläser zwei bis drei mal in der Woche gespielt.

Damit wollten wir in dieser allgemein bedrückten Stimmung Hoffnung und Zuversicht vermitteln, quasi ein paar Minuten Ablenkung schenken.

Turmmusik

Etwas gänzlich Neues ist das Turmblasen an sich nicht, denn ursprünglich war es eine der Pflichten des Türmers, des Turmwächters, Feuer in der Stadt lautstark zu vermelden. Auch musikalische Darbietungen gehörten zu seinen Aufgaben. So existieren zahlreiche Kompositionen für Turmmusiken. In Radeberg und andernorts, beispielsweise in Pirna oder Meißen, gibt es regelmäßig Bläsermusik vom Kirchturm aus.

Es liegt in unserem Vermächtnis als evangelischer Posaunenchor, diese von unseren Vorfahren wiederbelebte Tradition auch heute noch aufrecht zu erhalten. Und das tun wir mit sehr viel Herzblut.

 

Einige unserer besonderen Auftritte

Unser Partnerchor aus Olpe

Ost und West sind heute glücklicherweise nur noch Himmelsrichtungen – vor der politischen Wende waren es jedoch schier unüberwindliche Grenzen. Doch Musik kennt keine Grenzen, daher pflegen wir bereits seit 1989 eine Partnerschaft mit dem Posaunenchor Olpe. Wir leben diesen Austausch mit gegenseitigen Besuchen und gemeinsamen Konzerten.

Ein Höhepunkt unserer Partnerschaft war der 30. Oktober 2005. Gemeinsam mit den Bläserinnen und Bläsern aus Olpe eröffneten wir mit dem Turmblasen die Feier zur Weihe der am 13. Februar 1945 zerstörten und wieder aufgebauten Frauenkirche in Dresden.

Wussten Sie eigentlich?

Die UNESCO hat bereits 2016 offiziell beschlossen: Posaunenchöre sind ein immaterielles Kulturerbe. Die Posaunenchöre als eigene Form des Laien- und Amateurmusizierens wurden namentlich in die nationale Liste aufgenommen. Ein Expertenkomitee würdigte die Posaunenchöre als intergenerationelle, schichtenübergreifende und interkulturelle Kulturform. Die Experten würdigten außerdem die identitätsstiftende und integrative Funktion des Musizierens.

Die Blechbläsermusik ist mit das Lebendigste, Größte und Lauteste in der evangelischen Kirche – und auch in manchen katholischen Gemeinden. Über 110.000 Menschen engagieren sich hier musikalisch. Deutschlandweit organisieren sich die Posaunenchöre im Evangelischen Posaunendienst in Deutschland e.V.

www.epid.de

In Sachsen spielen rund 6.000 Belchbläserinnen und -bläser in über 420 Posaunenchören. Damit bilden sie die größte instrumentale Laienmusikvereinigung im Freistaat. Zum Selbstverständnis der Bläser gehört das missionarische Handeln, d.h. im öffentlichen Raum zu spielen, um Menschen zu erfreuen und die frohe Botschaft von Jesus Christus zum Klingen zu bringen. Organisiert sind die Chöre in der Sächsischen Posaunenmission.

www.spm-ev.de

Unser Ansprechpartner

Wolfgang Franke

Wolfgang Franke

Chorleiter

Telefon: 03528/444888

Mobil: 0171-8103431

E-Mail: posaunenchor@kirchenmusik-radeberg.de

 

15 + 9 =

Unsere Veranstaltungen und Konzerte

3. Advent 11. Dezember 2022

Weihnachtslieder mit dem Posaunenchor auf dem Weihnachtsmarkt

Sonntag, 11. Dezember 2022, 16:00 Uhr
auf dem Weihnachtsmarkt in Radeberg

Lieder sind zum Mitsingen geeignet.
Posaunenchor Radeberg

Leitung: Wolfgang Franke